Küchenhilfe

Stellenbeschreibung Seniorendomizil in Hameln

Ziel und Zweck der Stelle

Der Stelleninhaber ist Ausführungsorgan der stationären Pflegeeinrichtung Riepenblick. Er trägt zur professionellen Umsetzung der Aufgaben im Fachbereich Küche und Menüservice bei. Der Stelleninhaber erbringt die Dienstleistungen professionell und kundenorientiert. Dies erfolgt nach den Vorgaben der Küchenleitung und unseres Qualitätsmanagementsystems. Er trägt die Verantwortung der Berücksichtigung des Leitbildes, der Konzepte und der Qualitätspolitik. Der Stelleninhaber muss stets zum Besten der Einrichtung handeln und agiert in allen Angelegenheiten des Aufgabengebietes sorgfältig. Somit leistet der Stelleninhaber einen wesentlichen Beitrag zur positiven Außenwirkung des Unternehmens.

Anforderungen an den Stelleninhaber

  • Praktische Erfahrungen als Küchenhilfe von Vorteil aber keine Bedingung

  • Freude und Spaß an der Arbeit mit Lebensmitteln

  • Bereitschaft Arbeit am Wochenende

  • Selbstständige und zuverlässige Arbeitsweise

  • Zuverlässigkeit, Flexibilität und Einsatzbereitschaft

  • sorgfältiger Umgang mit Speisen, Waren und Ressourcen

  • organisatorisches Arbeiten

  • Fähigkeiten, das fachliche Wissen und Erfahrung weiterzuvermitteln

  • teamfähig und Bereitschaft zur Kommunikation

  • Fähigkeit zur Selbstreflektion

  • Aktuelles Gesundheitszeugnis

  • Führerschein wünschenswert

Aufgaben

  • Aufgaben zur Verpflegung der Klienten der Einrichtung sowie für den Menüservice

  • Zubereitung von kalten und warmen Speisen und Mahlzeiten

  • Anrichten und Portionieren

  • Spül- und Reinigungsarbeiten in der Küche und im Gästebereich

  • Zuarbeit und Hilfstätigkeiten in der Küche

  • Mitarbeit bei der Zubereitung von Speisen (Waschen und Schneiden von Gemüse, Salatvorbereitung ect.)

  • Reinigen und Sauberhalten des Arbeitsplatzes und der Arbeitsgeräte

  • Arbeiten nach Hygieneschutzvorschriften

  • Fachgerechtes Entsorgen der Speisereste

  • wirtschaftlicher und sorgfältiger Umgang mit den zur Verfügung gestellten Materialien, Zutaten und Vorräte, sachgerechte Aufbewahrung und Lagerung

  • Einhaltung der für den Fachbereich zutreffenden gesetzlichen und behördlichen Bestimmungen, der Hygiene- und Arbeitsschutzvorschriften sowie innerbetrieblicher Verfahrensanweisungen und Standards

  • erforderliche Aktualisierungen der Kundendaten sind an die Leitung der Pflegeeinrichtung zeitnah weiterzuleiten

  • Weiterleitung von Dokumenten und Aufzeichnungen im Rahmen der Archivierung an die Leitung der Pflegeeinrichtung

  • Anwendung der festgelegten Informations- und Kommunikationsstrukturen, wie bspw. Übergabegespräche sowie Team- und Dienstbesprechungen

  • Einhaltung der Vorgaben des Dienst- und Urlaubsplans. Änderungseingaben sind zeitnah an die Wohnbereichsleitung weiterzuleiten

  • Erstellung der Arbeitszeitnachweise zur Vorlage an die Wohnbereichsleitung

  • Umsetzung der Vorgaben beim Auftreten von Fehlern und Beschwerden

  • Aktive Mitarbeit bei der Weiterentwicklung des Qualitätsmanagementsystems und konstruktive Beiträge zum kontinuierlichen Verbesserungs-prozess (Arbeitszufriedenheit, Verbesserung der Prozesse und Arbeitsmethoden, Möglichkeiten zur Kostensenkung, etc.)

  • Aktualisierung des persönlichen Wissens durch Teilnahme an Schulungen und Studium der relevanten Fachzeitschriften