Seniorendomizil Riepenblick

In guten Händen

Aktuelles

Trotz Regen ein fröhliches Weinfest

 

Das hätten wir uns nicht träumen lassen, nach 10 Sommerfesten in Folge mit Sonnenschein hat es der Petrus mit uns nicht gut gemeint und zwei Tage Dauerregen geschickt. Mit der  Wettervorhersage im Auge hatten wir bereits am trockenen Donnerstag die 3 größten Zelte aufgebaut, welche dann am Freitag wieder durch den Garten wanderten und eine große Zeltfestlandschaft entstand. So konnten wir 250 Sitzplätze im halbwegs Trockenen schaffen, die sich dann auch schnell füllten.

 

Entgegen unserer Befürchtung, dass unsere Gäste lieber im trockenen und warmen Zuhause zu bleiben, machten sich die treuen Besucher dennoch auf den Weg, was uns sehr gefreut hat. Treu nach dem Motto, wir lassen uns die Laune nicht vermiesen herrschte ein reges Treiben in der wie immer liebevoll dekorierten Weinlandschaft des Seniorendomizils Riepenblick. So konnte die neue Generation der Heimleitung, Sven Jösting, die Bewohner der beiden Riepenblickhäuser, des betreuten Wohnens und des Wohnparks am Riepen sowie natürlich viele Angehörige und Besucher begrüßen. 

 

 Während des Kaffeetrinkens mit musikalischer Begleitung des Sonneborner Blasorchesters stärkten sich auch die Mitglieder des    Riepenblicker Remmi-Demmi-Orchesters. Das Lampenfieber wurde mit Kaffee und Sahnetorte vertrieben und einige kleine  Umbauarbeiten vorgenommen und so konnte das Remmi-Demmi-Orchester unter der Leitung von Sabine Schwarz Platz nehmen und  der vierte öffentliche Auftritt fand statt. Das Orchester besteht inzwischen seit fast 2 Jahren und es wurden Lieder wie „Seemann,lass  das Träumen“ „Marmor, Stein und Eisen bricht…“und „Caprifischer“ präsentiert. Für fröhliche Stimmung sorgte ein  Potpourri aus  Liedern abgestimmt auf das Weinfestmotto zum Mitsingen für alle. 
Bei einem richtigen Weinfest darf natürlich auch eine Weinkönigin nicht fehlen. Verdient hatte sich den Titel Frau Helene Czyrnik, in dem sie das Preisrätsel der letzten Heimzeitung richtig gelöst hatte und aus den vielen Einsendungen ausgelost wurde. Mit Krone und Schärpe und dem Titel „Riepenblick Weinkönigin auf Lebenszeit“ wurde die stolze Weinkönigin durch unseren altbekannten Conférencier Axel gekürt und es gab ein Ständchen von den Sonnebornern zum Mitschunkeln für alle.

 Ein Gläschen Wein oder auch Alkoholfreies konnte derweil genossen werden an dem Stand von der Firma Wein-Strecke. Wir freuen uns sehr, dass Herr Kessels mit einer feinen Auswahl an guten Weinen unser Fest bereichert hat. Auch die Küchencrew hat wieder alles gegeben. Passend zum Wein gab es köstliche Flammkuchen, Käsespieße, Tomate-Mozzarella-Spieße und Brezel mit Frischkäse. Für den deftigen Hunger  gab es die klassische Bratwurst im Brötchen und die Verfechter der Süßspeisen kamen mit schokolierten Obstspießen auf ihre Kosten.

 

Rundum war das 13. Sommerfest im Seniorendomizil Riepenblick wieder ein gelungenes Fest. Wir freuen uns, dass auch das Regenwetter der guten Stimmung nichts anhaben konnte und wir wieder so viele Gäste begrüßen durften.